Anzug Jacketts

Anzug Jacketts

Die richtige Anzugjacke wertet jedes Outfit auf. Dieses vielfältige Kleidungsstück kann mit passenden Anzughosen, Chinos order Jeans kombiniert werden. Als Zubehör führen wir Krawatten, Fliegen und Einstecktücher. Ein Jackett sollte grundsätzlich am Körper anliegen und nicht zu weit oder zu eng sein. Die Schultern des Sakkos sollten mit Ihrer Schulter abschließen und die Ärmel ca.1.5 cm über der Manschette des Hemdes aufhören.

Anzug Jacketts

  • 14 Produkt(e)
  • Alle Produkte ansehen

Ansicht:

3 4 

  • Dobell Jackett, tailliert, Aquamarin
  • Dobell Jackett, Skinny-Fit, Aquamarin
  • Noose & MonkeyNoose & Monkey Anzug Jackett, Pistazie, Skinny Fit
  • Selected HommeSelected Homme Anzug Jackett, Hellgrün Skinny Fit
  • Dobell Tweed Jackett, Grünes Karomuster
  • Dobell Tweed Jackett, Waldgrün kariert
  • Dobell Tweed Jackett, Grünes Fischgrätenmuster
  • Dobell Tweed Jackett, Grün
  • Dobell Tweed Jackett, Slim-Fit, Jägergrünes Karomuster
  • Dobell Tweed Jackett, Slim-Fit Waldgrün kariert
  • Dobell Tweed Jackett, Slim-Fit, Grünes Fischgrätenmuster
  • Dobell Tweed Jackett, Slim-Fit, Grün
  • Dobell Jackett, Aquamarin
  • Dobell Jackett, Slim-Fit, Aquamarin
  • 14 Produkt(e)
  • Alle Produkte ansehen

Ansicht:

3 4 

{Zurück

14 Artikel gefunden | Seite 1 von 1

}Vor

Anzugjacken

Für das Oberteil des Anzugs gibt es in der heutigen Sprache drei verschiedenen Namen: Sakko, Jackett oder Anzugjacke, welche sich im Aussehen kaum unterscheiden. Bei einem Sakko handelt es sich um ein Anzug Oberteil ohne Hose, das Wort Jackett stammt aus dem englischen (Jacket) und daraus hat sich auch die Anzugjacke entwickelt.

Das Jackett ist das Herzstück des Anzugs und den Unterschied zwischen legerem Sakko und Frackjacke kann man auf den ersten Blick erkennen. Anzugjacken unterscheiden sich in vielen Eigenschaften voneinander. Zunächst stehen Sie vor der Auswahl des Stoffes und der Farbe. Wählen Sie zwischen Schurwolle, Mohair, Mischgeweben und leichter Kunstfaser. Es lohnt sich in ein hochwertiges Jackett zu investieren. Mit der richtigen Pflege kann ein Sakko über viele Jahre getragen werden. Ein klassisches schwarzes oder graues Jackett kommt nie aus der Mode und gibt Ihnen Ansporrn die Figur zu behalten. Auch Ihren Mitmenschen wird eine hochwertige Anzugjacke positiv ins Auge fallen. Die Wahl der Farbe hängt vom Anlass ab, zu dem Sie den Anzug tragen wollen. Je dunkler die Farbe, desto förmlicher der Anzug. Also würden wir für den Business Alltag einen marineblauen oder anthrazitfarbenen Anzug empfehlen.

Nachdem Sie Stoff und Farbe gewählt haben geht es noch um Feinheiten. Moderne Jacketts unterscheiden sich an Knopfstellung, Rückenschlitz und Revers.
Bei dem Verschluss eines Sakkos haben Sie die Wahl zwischen einer oder zwei Knopfleisten mit zwei oder drei Knöpfen. Normalerweise ist ein zweireihiges Jackett klassischer, eleganter und konservativer als ein Einreiher.

Bei dem Revers handelt es sich um den Kragen eines Sakkos. Hier haben Sie die Wahl zwischen einem fallenden oder steigenden Revers. Traditioneller Weise haben einreihige Anzüge fallende Revere und zweireihige Anzüge steigende Revere. In der aktuellen Mode gibt es aber immer häufiger einreihige Anzüge mit steigendem Revers.

Bei dem Rücken des Anzugs gibt es drei verschiedene Versionen: ohne Rückenschlitz, mit einem Rückenschlitz oder zwei Rückenschlitzen. Normalerweise sollten zweireihige Sakkos mit doppeltem Rückenschlitz geschnitten sein. Bei einreihigen Anzügen sind alle Versionen akzeptabel.
Falls Sie sich zwischen den vielen Jacketts nicht entscheiden können, oder Beratung bei der Wahl des perfekten Sakkos wünschen, stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.

Hier finden Sie unsere Kollektion an anzug weste.